Hermann Hesse: Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
starck – Produktkostenoptimierung
 
starck – Qualitätsbewusstsein und Fachkompetenz

Target Costing als Interim-Management-Ansatz

Wie wir Target Costing verstehen:

Target Costing ist ein Prozess der Kostengestaltung und Zielerreichung über die Dauer der frühen Konzeptphase bis zur Markteinführung. Wichtige Fragestellungen sind hierbei zum Beispiel:

  1. Wie ist das Gesamtziel für eine Neu-Entwicklung herzuleiten?
  2. Wie ist das Gesamtziel aufzuteilen, sodass Mitarbeiter Verantwortung übernehmen und auf eine Zielerreichung hin arbeiten können?
    (Würde es reichen ein Ziel nur vorzugeben und verfolgen zu wollen, würden nicht vielerorts Budgets gerissen und Zeitrahmen gesprengt). Stringenz und Konsequenz sind sicherlich wichtig, führen jedoch ohne aktives Kostenmanagement allein nicht zum Erfolg.
  3. Wie ist mit Zielüberschreitungen umzugehen?
  4. Was sind geeignete Mittel und Methoden um gegenzusteuern?
  5. Wie ist ein wirksames Kostenmanagement zu betreiben?

 

Target Costing ist somit vor allem ein Prozess der aktiven Produktkostengestaltung und keine reaktive Kostenreduzierung im Sinne eines Ratio-Vorhabens.

Aus der Praxis wissen wir, dass vor allem aus dem Einkaufsbereich gerne die Aufgabe gestellt wird "Gib mir ein Target!" (gemeint ist ein Zielpreis für einen bestimmten Beschaffungsumfang). Diese Aufforderung ist legitim und sinnvoll, und wird ebenso gerne von uns übernommen. Jedoch - es ist kein Target Costing, sondern eine Einmal-Aktion die die Frage nach dem gerechtfertigten Einkaufswert beantworten soll.

Was wir bieten:

Sie entwickeln komplexe Produkte stets auf den Punkt, was den avisierten Termin der Markteinführung und die Zielkosten angeht? Glückwunsch!

Wer jedoch schon unter dem Problem ausufernder Kosten, oder gar fehlender Kosteninformation im Produktentstehungsprozess (PEP) zu leiden hatte, hat festgestellt, dass hier wohl eine Methode fehlte. Ahnt aber auch zugleich, dass graue Theorie allein nicht zum Ziel führt. Hier können wir mit konkreter Praxiserfahrung dienen, gesammelt u.a. in der Verantwortung eines Interim-Managers, verantwortlich für die Einführung und Implementierung von Target Costing bei einem Nutzfahrzeug-Hersteller.
(siehe Fachbuch: Norbert Starck "Target Costing als Interim-Management-Ansatz", ISBN 978 300043459 4, butterflymanager Verlag, 2013)

Anmeldung